Pia L.

Pia L.

Neuaufnahmestelle

Alter: 20

Dienststelle: Finanzamt Rheda-Wiedenbrück

Aufgabe: Neuaufnahmen von Steuerfällen

Hobbys: Zumba, Sport, Städtetrips

Wie fanden Sie Ihr Fotoshooting?

Ich habe mich sehr wohl gefühlt, daher war es sehr locker und hat total viel Spaß gemacht.

 

Haben Sie schon Vorerfahrungen mit Fotoshootings oder Ähnlichem?

Ich habe schon bei ein paar Fotoshootings mitgemacht, aber auch das Theater hat in meiner Kindheit eine große Rolle gespielt, da ich meine große Schwester bei ihren Musicalaufführungen und Filmen tatkräftig unterstützt habe.

 

Warum haben Sie sich für die Kampagne beworben?

Ich habe das Gefühl gehabt, dass ich in die Kampagne vom Auftreten gut hineinpassen würde. Mir haben außerdem die Kampagnen davor sehr gut gefallen.

 

Was erwarten Sie von der Kampagne?

Ich wünsche mir, dass die Bilder und die Kampagne selbst eine gute Wirkung nach außen haben.

 

Auf welcher Stelle arbeiten Sie zurzeit?

Ich arbeite in der Neuaufnahmestelle (kurz: NAST) – Das ist sozusagen die Existenzgründerstelle.

 

Haben Sie in Ihrer täglichen Arbeit Kontakt zu Bürgerinnen und Bürgern und zu Unternehmen?

Ja, ich empfange Bürger im Büro, wenn sie ein Anliegen haben und bin auch einmal die Woche im Außendienst tätig.

 

Welche Fragen haben Bürgerinnen und Bürger, die zu Ihnen kommen, häufig?  Und wie reagieren Sie darauf?

Häufig fragen Bürger nach, wie lange die Bearbeitung ihrer Steuererklärung dauert. Das ist natürlich nicht immer ganz einfach abzusehen. Die Bearbeitungsdauer hängt im Einzelfall davon ab, ob Rückfragen an die jeweilige Steuerzahlerin oder den jeweiligen Steuerzahler erforderlich sind oder Belege beigebracht werden müssen. Die Bearbeitungszeit kann sich zum Beispiel dann verlängern, wenn Steuerfälle besonders komplex sind (umfangreiche Sachverhaltsaufklärung, Anhörungen/Erörterungen, Schriftwechsel zwischen Steuerpflichtiger/Steuerpflichtigem und Finanzamt). Daher ist es möglich, dass die Bearbeitung der Steuererklärung in Einzelfällen mehr Zeit in Anspruch nimmt. Auf der anderen Seite erhalten zahlreiche Steuerzahlerinnen und Steuerzahler ihre Steuerbescheide wesentlich schneller. Man kann pauschal sagen, dass in Nordrhein-Westfalen nahezu 95 Prozent aller eingegangen Einkommensteuererklärungen innerhalb von zwei Wochen bis vier Monaten bearbeitet werden.

 

Lassen sich die Bürgerinnen und Bürger gerne persönlich beraten? Und sehen Sie sich als „Problem-Löser“ für die Bürger?

Ja, ich biete Ihnen schon im Voraus ein persönliches Gespräch an. Dies wird sehr gerne genutzt, dadurch wird das Gespräch oft lockerer und die Probleme lassen sich einfacher klären.

 

Verweisen Sie auch auf elektronische Angebote?

Ja in der Existenzgründerstelle weise ich stets auf die elektronischen Möglichkeiten hin und finde es aber auch gut, den Bürgern die Informationen zukommen zu lassen. Erst reagieren die meisten Bürger doch etwas skeptisch darauf, da sie Angst haben, dass dies zu kompliziert sei. Nach einem kurzen Gespräch und Informationen kommt es aber doch sehr positiv an.

 

Was könnte die Finanzverwaltung noch besser machen für die Bürger?

Vielleicht auch einen besseren Internetauftritt auf anderen Plattformen, die mehr Jugendliche und Studenten nutzen. Ich bekomme gerade im privaten Bereich sehr viele Fragen von Freunden die studieren. Sie sind oft einfach hilflos mit ihren Steuererklärungen. Die neuen Erklärvideos sind ein toller Schritt in diese Richtung.

 

Was bedeutet für Sie Bürgerservice in der Finanzverwaltung?

Bürgerservice bedeutet für mich, dass sich die Finanzbehörde als Dienstleister darstellt.

 

Wie nehmen sie die Zusammenarbeit mit ihren Kolleginnen und Kollegen wahr?

Ich arbeite gerne im Team und freue mich, mit anderen zusammen zu arbeiten.

 

Welche Ziele verfolgen Sie für Ihre persönliche Karriere in der Finanzverwaltung und welche Stelle interessiert Sie gegebenenfalls in ein paar Jahren oder auch in naher Zukunft?

Mein Ziel in der Finanzverwaltung ist der Aufstieg in die nächsthöhere Laufbahngruppe, da mich die Aufgaben sehr reizen. Nach einem Aufstieg würde ich mich gerne später in der Betriebsprüfung sehen.

 

Was sind Ihre Hobbys?

Ich tanze mit meinen Freundinnen in einem Sportverein Zumba. Außerdem gehe ich sechs Tage die Woche ins Fitnessstudio. Am Wochenende verbringe ich gerne Zeit mit meinen Freunden und mache mit diesen auch hin und wieder gerne spontanen Städtetrips.

 

Pia privat

 

Feedback
Fin

Geben Sie uns Ihr Feedback

Und helfen Sie uns besser zu werden.

Wir wollen die Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen zu einer der bürgerfreundlichsten Deutschlands machen. Helfen Sie uns dabei! Teilen Sie uns Ihre Wünsche, Verbesserungsvorschläge und Anregungen mit.